Umbau Bahnhofstraße

Allgemeine Baustelleninformationen

Komplettsanierung der Kanal- und Straßeninfrastruktur der nördlichen Bahnhofstraße im Rahmen des Innenstadtumbaus

Ziel ist neben der Neugestaltung des Kriegerdenkmals eine Aufwertung und Steigerung der Aufenthaltsqualität in der gesamten Bahnhofstraße  durch hochwertige Pflasterung und eine innerstädtische Dauerbepflanzung.

Mit Baustart Anfang Februar 2021 ist die nördliche Bahnhofstraße zwischen Kriegerdenkmal und Ludwigstraße vollständig gesperrt.    Wir bitten den Bereich großräumig über die Münchnerstraße und über den Steirer Berg/Afrastraße zu umfahren um in die Ludwigstraße zu gelangen.

Mit dem ÖPNV in die Innenstadt

Die Linienführung der AVV-Linie 200 erfolgt ab Bau-beginn 2021 in Richtung Friedberg West P+R über den Steirer Berg und die Afrastraße.
Die Haltestelle Marienplatz in Richtung Friedberg West P+R wird somit von der AVV-Linie 200 vorübergehend nicht angefahren. Die Linienführung der AVV-Linie 200 erfolgt ab Baubeginn 2021 in Richtung Friedberg West P+R über den Steirer Berg und die Afrastraße. Die Haltestelle Marienplatz in Richtung Friedberg West P+R wird somit von der AVV-Linie 200 vorübergehend nicht angefahren.

Mit dem PKW in die Innenstadt

Der örtliche Verkehr mit Zielführung Ludwigstraße wird großräumig Richtung Westen über die Münchner Straße und Richtung Osten über den Steirer Berg/Afrastraße umgeleitet.

Parken

Anliegerparkplätze (Anwohnerparken, Gewerbeparkausweise) können über das Bürgerbüro oder online weiter unten beantragt werden.





Infos für Bewohner

Zwischen Januar 2021 und Mai 2022 wird die nördliche Bahnhofstraße komplett saniert. Die Kanalleitungen und Straßenbeläge werden in diesem Zuge erneuert.

Neue Bepflanzung, ein taktiles Bodenleitsystem für behinderte Menschen und die Erneuerung des Kriegerdenkmals sind geplant und tragen somit langfristig zur Attraktivität unserer Innenstadt bei. Deshalb bitten wir Sie um Verständnis, dass es in den kommenden Monaten zu Einschränkungen kommen wird. Die Stadtverwaltung lässt sie jedoch nicht allein mit Ihren Sorgen. Wir haben uns bereits im Vorfeld viele Gedanken gemacht, wie wir die Zeit des Umbaus für Sie leichter machen können.

Während der gesamten Dauer der Baumaßnahme unterliegt die Bahnhofstraße ab der Kreuzung Ludwigstraße einer Vollsperrung. Für den Austausch der Wasser- und Kanaleitungen ist es erforderlich, diese tageweise außer Betrieb zu nehmen. Die Stadtwerke werden Sie rechtzeitig dazu informieren.

Für private und gewerbliche Anlieger der nördlichen Bahnhofstraße entfallen für die Dauer der Baumaßnahme die öffentlichen Stellplätze und auch private Zufahrten sind nicht durchgängig erreichbar.

Ver- und Entsorgung sowie Alternativen für Anlieger

Je nach Bauphase werden alternative Standorte für die Mülltonnen bekanntgegeben, um die Müllentsorgung zu gewährleisten.

Die Versorgung durch Essen auf Rädern oder mit Krankentransporten wird auch während jeder Bauphase ermöglicht. Die Bauleitplanung koordiniert dies direkt vor Ort. Teilen Sie den evtl. Bedarf bitte direkt der Baustellenleitung mit.

Anlieger der Bahnhofstraße (d. h. Betroffene mit privatem Stellplatz, Bewohner mit Bewohnerparkausweis, Gewerbetreibende mit Gewerbeparkausweis) erhalten auf Antrag eine alternative Parkberechtigung hinter der ehemaligen Post. Den Antrag können Sie im Bürgerbüro oder auf dieser Seite weiter unten stellen.

Hier können sie online Parkausweise für den Umbau der Bahnhofstraße beantragen:

Infos für Eigentümer

Im Rahmen der Straßenbauarbeiten wird ein Zeitfenster von etwa vier Wochen vorgesehen, in welchem private Eigentümer ihre bis dahin teilweise freiliegenden Keller und Fassaden bearbeiten können. Durch die allgemeinen Umbaumaßnahmen entsteht ein Synergieeffekt, da für renovierungsinteressierte Eigntümer die Kosten sinken, wenn ein Großteil der Erdarbeiten entfällt.