FRIEDBERG / STEIERMARK

Eingebettet in waldreiche Hügel

Der historische Ort Friedberg mit seinen rund 2.800 Einwohnern liegt an der Sonnenseite des Wechselgebirges, eingebettet in eine waldreiche Hügel- und Berglandschaft auf einer Höhe von etwa 500 bis 1000 Meter über dem Meer. Friedberg gehört zum Verwaltungezirk (Landkreis) Hartberg Oststeiermark. Der Ort befindet sich etwa eine Autostunde entfernt von Graz und ist an die Steirische Weinstraße, an die Apfelstraße und an die Blumenstraße angebunden. Zahlreiche gut markierte Spazier- und Wanderwege führen durch die weiten Mischwälder über saftige Almen bis hin zum 1740 Meter hohen Hochwechsel.
Friedberg wurde im Jahre 1194 aus Teilen des Lösegeldes für den englischen König Richard Löwenherz vom Babenberger Herzog Leopold V. als Grenzfeste gegen die Ungarn errichtet. Die Altstadt hat einen der schönsten geschlossenen Hauptplätze der Steiermark.
Zu den bedeutendsten historischen Bauten gehören die Stadtpfarrkirche St. Jakob und der barocke Pfarrhof. Etwa 80 wertvolle Exponate der bekannten Thonet-Bugholzmöbel sind im Thonet-Haus ausgestellt. Darunter auch Raritäten, wie der auf der Weltausstellung 1851 in London präsentierte Tisch mit dreidimensional gebogenem Stabbündelgestell.