La CROSSE

23. Oktober 2020

La Crosse-Komitee hat eine neue Crew

Bei der Vorstandswahl im La Crosse-Komitee wurde am 16.10. ein neuer Vorstand gewählt. Die bisherige Führungsspitze des Komitees, Andrea Fendt und Barbara Sevenich, haben sich nach 7 Jahren in diesem Amt nicht mehr zur Wahl gestellt. Weil sich das Format einer Führungsspitze aus mehreren Personen mehr als nur bewährt hatte, wurde wieder eine Dreiergruppe als neu gewähltes Führungs-Team gewählt:

Elena Mayer, Bernd Sevenich und Lukas Steiner werden die vielfältigen Aufgaben des Komitees mit neuen Ideen fortführen.

In den vergangenen sieben Jahren haben sowohl Barbara Sevenich, Andrea Fendt und am Anfang zusammen mit Renate Mayer eine wichtige Rolle in der Leitung des Schwesterstadtkomitees zwischen Friedberg und La Crosse gespielt. Sie haben in La Crosse unvergessliche Erinnerungen geschaffen und konnten die Bindungen zwischen den Partnerstädten vertiefen. Dennoch freuen sich Barbara und Andrea, ihre Position einer neu gewählten Leitung anzuvertrauen.

Obwohl die Umstände für eine Wahl nicht ideal waren, gaben über 15 unserer Mitglieder, darunter Bürgermeister Roland Eichmann und der ehemalige Bürgermeister Peter Bergmair, ihre Stimme ab.

Für die neue Präsidentschaft soll die Gewinnung neuer, vor allem junger Mitglieder ein großes Ziel sein. Ebenso ist es wichtig, den interkulturellen Austausch zu stärken, also den privaten Studenten- und Schüleraustausch, Besuch größerer Gruppen sobald die Umstände dies wieder ohne Einschränkungen zulassen werden. Dies sind nur zwei Beispiele für größere Projekte, die das Komitee zukünftig angehen möchte.

Der neue Vorstand wird ergänzt durch die neuen Beisitzer - Anita Steiner, Karin Scherer und Jens Jakobus. Als Schatzmeisterin wurde Renate Mayer in das Amt berufen. Die neuen Schriftführer sind Elisabeth Schmid, Wolfgang Schmidt und Barbara Sevenich. Als Kassenprüfer wurde Norbert Schneider gewählt.