Aktuelles und Termine

Aktuelles & Termine

WAS IST LOS ?

Pop-up-Schaufenster geht in die nächste Runde

Nachdem der Pilot so großen Zuspruch erfuhr, starten wir gleich in die nächste Runde und überraschen die Friedberger Kundschaft mit einem kreativen Pop-up Schaufenster zum Muttertag. So bündeln auch hier wieder Unternehmerinnen zusammen mit der visuellen Gestaltungsprofi Beatrix Engeln und der buy local Kampagne des Friedberger Citymanagements ihre kreativen Ideen im Aktionsfenster des AktivRings in der Ludwigstraße 28. Fast alle beteiligten Unternehmen sind begeisterte Wiederholungstäter: Ich BINs unverpackt, Kleidermarie, Foto Hatzold, Gerblinger, Gardinen und Wohnen, Bilderrahmen Bübl, Sinn und Seide sowie der Teegarten Friedberg. Neu im Bund ist Eisenwaren Kniess. „Die Zusage von Fa. Kniess freut uns besonders,“ so Citymanagerin Bianca Roß, „da hiermit nicht nur ein Friedberger Traditionsunternehmen - heute in der Marquardtstraße (wieder) kurzzeitig in der Innenstadt sichtbar wird.“ „Der Aufhänger des Muttertags-Fensters war von Anfang an die witzige Verbindung zur Schrauben-Mutter.“ Verrät Beatrix Engeln (teuflische Ideen). Die ursprüngliche Idee zur Kampagne „Ich kauf vor Ort“ stammt von Wolfram Grzabka. Das Friedberger Citymanagement hat sie im Rahmen des Baustellenmarketings Bahnhofstraße aufgegriffen. Anzeigen in der lokalen und regionalen Presse, Postkarten und Aufkleber machen auf die Kampagne aufmerksam und gebündelte Marketingmaßnahmen setzen punktuelle Schlaglichter. Beispielsweise während der Lockdownphasen die Vermarktung des To-Go-Angebots der Friedberger Gastronomen oder die Guerilla-Sprayaktion in Verbindung mit der Aktion „Stadtradeln“. Ziel der buy-local Initiative ist es die ansässigen Händler zu unterstützen und das Stadt(er)leben zu fördern. 

Layout 1

STADTRADELN - Radeln für ein gutes Klima. Am 16. Mai 2022 startet bereits zum achten Mal die Aktion „Stadtradeln“ des Bündnisses für Klima in Friedberg. Bis zum 05. Juni 2022 gilt es, so viele Kilometer wie möglich auf den Tacho zu bringen und das Auto zu ersetzen. Die Stadt lädt alle Bürger*innen dazu ein, sich zu beteiligen. In diesem Zeitraum können alle, die in Friedberg leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter stadtradeln.de/friedberg. Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am Fahrradfahren und tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Unterstützt wird die Aktion von der Initiative „Kauf vor Ort“ der Stadt Friedberg.

Wirtschaftsdialog AzubiRecruiting am 19.Mai 2022: Gemeinsam mit der Regio Augsburg Wirtschaft laden wir Sie herzlich ein sich bei MobiHeat und Flytech vor Ort rund um das Thema Gewinnung von Auszubildenden auszutauschen. Nähere Infos im Flyer

Marktsonntag: Am 29. Mai lädt Friedberg von 10 bis 18 Uhr herzlich zum Pfingstmarkttreiben am Früchtefest ein. Auch die Innenstadthändler laden von 12 bis 17 Uhr zum Bummeln in die anliegenden Ladengeschäfte am verkaufsoffenen Sonntag ein. Beim Verkaufsoffenen Marktsonntag sind selbstverständlich auch die Geschäfte unterm Berg wieder für alle Besucher dabei. Der AktivRing sorgt für ein buntes, fruchtiges Rahmenprogramm. Hier finden sich in Folge der Zufahrtssperrung zum Marienplatz auch großzügige Parkalternativen. Ebenso am Volksfestplatz, an der Gerberwiese, am Bahnhof und am Schlossparkplatz (B300). Darüber hinaus fahren drei Marktbusse über Friedbergs Stadtteile kostenfrei von FDB-West, St. Afra und Lindenau (Fahrplaninfos auch unter www.friedberg.de). Wer am Marktsonntag allerdings lieber auf sein Fahrrad setzt, der kann beim Infostand des ADFC ab 10 Uhr am Marienbrunnen nicht nur sein Fahrrad codieren und damit schützen lassen, sondern auch Informationen rund um das Projekt fahrradfreundliche Stadt und den Ebike-Verleih Friedbergs erfahren. Im weiteren Jahresverlauf stehen außerdem noch das Kürbisfest am 25. September und das Plätzlefest am 6. November auf der Agenda.

Die Stadtbücherei St. Jakob lädt zum Marktsonntag zu einem Büchermarkt ins Pfarrzentrum (Pfarrstraße 1) mit Friedbergs längstem Bücherregal von 10 - 16 Uhr ein. Verkauft werden gespendete Bücher, Spiele, DVDs und CD's, die zu den üblichen Öffnungszeiten abgegeben werden können. Der Erlös geht komplett zu Gunsten der Urkaine Hilfe "Friedberg hilft".

Am 6.Juli bieten wir mit der IHK wieder ein Schulungsangebot zur Digitalen Sichtbarkeit an - ein Dauerbrenner, der auch nach eingeschränktem Handelszugang nicht an Bedeutung verliert. Einladung und Details folgen.